Home
 Öffnungszeiten
 Mein Denken
 Damenfriseur
 Frisurenbeispiel
 Studenten
 Geschichte
 Lage
 Anfahrt
 Pressestimmen
 Fun - Ecke
 Weitere Hinweise
 Newsletter
 Bildergalerien
 Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 

Damenfriseur

Darf ich mich vorstellen?
Hallo werter Kunde

Schön dass Sie sich die Zeit nehmen ihren Friseur kennen zu lernen.

Ich begrüße Sie herzlich in meinem Salon!

Viele Jahre lernte ich viele Menschen kennen und ich weiß, fühle es in mir drin, sehr viele Menschen sehnen sich ein wenig nach der guten alten Zeit, die Zeit in der der Kunde noch ein König war.

Hier finden Sie das alles wieder - treten Sie ein, lernen Sie uns kennen, fühlen Sie wieder wie es ist den Alltag hinter sich zu lassen, der Seele Balsam zu schenken und erfrischt und gestärkt zurück in die Wogen unserer Zeit zu gehen.


Hauptsächlich Damen
Gerade durch meine intensiven Schulungen möchte ich mich als qualifizierte Allrounderin anbieten.

Jahrelange Berufserfahrung als Friseurin im Damen und Herrenfach machen dies deutlich.

Hier in ihrem Salon Georg Friedrich konzentriere ich mich auf die Wünsche der Damen, wobei natürlich auch Herren und Kinder beziehungsweise Teenager von mir betreut werden.

Ich habe in meinem Kollegen einen kompetenten Partner und als Inhaberin sollte ich auch delegieren können...

Nutzen Sie das Potential welches in mir steckt für neue kreative Momente in ihrem Leben.

Nutzen Sie mein Wissen für ihr Wohlbefinden.

Da ich völlig unabhängig bin von irgendwelchen Marken,
kann ich für Sie stets das Beste vom Besten verwenden.

Sollten Sie selbst eine bestimmte Marke bevorzugen und wünschen, so können Sie ihr Mittel gerne zu ihrem Besuch bei mir mitbringen - falls ich es nicht sogar bereits verwende.

Denn dafür entstand mein Salon Georg Friedrich
- für Sie.

Wir sind mehr als nur Friseur, wir sind Pause.
 


Für die Leser, die das Weitere nicht so interessiert
 


Wie alles begann
 



 
Seit nunmehr 24 Jahren bin ich mit ganzem Herzen Friseur.

Damals erlernte ich das ehrenwerte Friseurhandwerk bei der PGH Friseure Karl-Marx-Stadt.

Ja, in der ehemaligen DDR war der Beruf des Friseurs sehr angesehen, die Zugangsvoraussetzung dementsprechend die Mittlere Reife.

Als eine der letzten offiziell Ausreisenden kam ich dann 1990 in die Bundesrepublik, genauer gesagt nach Nagold im Schwarzwald.

Dort stieg ich sofort wieder in meine gelernte Tätigkeit ein.

Damals war es für mich ein Schock als ich merken musste, dass es im Westen ein wenig anders aussieht.

Hier gab es die typische Blondine, nichts im Kopf und somit Friseurin von Beruf.

Nach einigen Betrieben rund um den Schwarzwald, vielen Lehrstunden und Lehrgängen entschloss ich 2007 mich selbstständig zu machen.


Warum ich mich selbstständig machen wollte ist leicht erklärt.

Sie, mein Kunde, sollen das wiederbekommen, was Ihnen von der Wirtschaft und der schnelllebigen Gesellschaft genommen wurde.

Entspannung und Wohlbefinden.

Im Spätjahr 2008 waren dann die für meinen Traum geeigneten Räumlichkeiten gefunden.

So entwickelte sich aus einem Traum Ihr Salon Georg Friedrich.

Dass ich nicht nur mit Schere und Kamm umgehen kann, durfte ich in den drei Monaten der Renovierungsarbeiten täglich neu unter Beweis stellen

- der Salon wurde nahezu vollständig in Eigenarbeit renoviert, teilweise sogar grundlegend saniert.
 




 








Das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, oder ? ... ;)

Technologie © BAROM-IT